Ukrainischer Deutschlehrer – und Germanistenverband
Tel./Fax: (032) 239 46 80
Universytetska, 1, Raum 417, 79000 L’wiw
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UDGV-Seite auf Facebook

IMG_7042.jpg

 

RESOLUTION
der XXV. UDGV-Tagung
28. – 29. September 2018, Lwiw,
Nationale Iwan-Franko-Universität Lwiw

Unter dem Titel „„DEUTSCH IN DER UKRAINE: TRADITIONEN, ERFOLGE,  AUFGABEN“ veranstaltete der Ukrainische Deutschlehrer- und Germanistenverband am 28. Und 29. September 2018 die 25. Jahrestagung an der Nationalen Iwan-Franko-Universität in Lwiw. Etwa 160 Lehrkräfte und WissenschaftlerInnen aus allen Gebieten der Ukraine, sowie aus Deutschland, Österreich, Polen, Bulgarien und der Türkei nahmen an diesem Kongress teil.

Die zweitägige Veranstaltung setzte sich zum Ziel, über den aktuellen Stand germanistischer Forschung und ihrer Perspektiven in der Ukraine zu informieren, Meinungen zu sammeln, zu bewerten und auszutauschen.

In einem Dialog zwischen jungen und erfahrenen GermanistInnen wurden neue Erkenntnisse im Bereich der DaF-Methodik/Didaktik, der Theorie und Praxis des DaF-Unterrichts erworben, aktuelle Schwerpunkte der Germanistik, der kontrastiven Linguistik, der interkulturellen Kommunikation, der Translationstheorie sowie der Literaturwissenschaft im Kulturtransfer angeschnitten und diskutiert.

Die wichtigsten Aufgaben des UDGV wären unter diesen Umständen die folgenden: ein Mittler zwischen Schuleinrichtungen und Universitäten zu bleiben und somit die Zusammenarbeit zwischen Deutschlehrern und Germanisten zu unterstützen; die Interessen der Deutschlehrer und Germanisten im Bildungsministerium zu vertreten und zu verteidigen und somit Deutsch in der Ukraine zu fördern; durch Fortbildungen, Fachtagungen, Wettbewerbe etc. die Qualität des Faches DaF in der Ukraine zu pflegen und die fachlichen Qualifikationen der DaF-Lehrenden weiter zu entwickeln; die kulturellen Kontakte zwischen der Ukraine und den deutschsprachigen Ländern zu vertiefen; Übersetzungen deutschsprachiger Literatur ins Ukrainische zu fördern und mittels der deutschen Sprache weltweit für die Ukraine, die ukrainische Sprache, Literatur und Kultur zu werben.

In unserer Tätigkeit sind wir auf die Zusammenarbeit mit unseren ausländischen Partnern wie DAAD, OaAD, Goethe Institut Ukraine, Hans-Seidel-Stiftung sowie Botschaften der deutschsprachigen Länder in der Ukraine sehr angewiesen. Mit ihrer Hilfe konnten wir bis jetzt viele Projekte ins Leben rufen. Das kann als weiterer Beweis dafür gelten, dass eine solche Zusammenarbeit nicht nur von gewinnbringendem Charakter ist, sondern auch das Bestreben des ukrainischen Volkes, sich in den westeuropäischen Kultur-, Politik- und Wirtschaftsraum zu integrieren, verkörpert. Als eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine solche Integration sehen wir u.a. das gewissensvolle Nachkommen unserer Pflichten und Aufgaben an.

Neueste Nachrichten

Fachkommunikation im Wandel II

Montag, 18. Februar 2019

Das Zentrum für Fachsprachenforschung an der Philosophischen Fakultät der Universität Ostrava (Tschechische Republik) möchte alle Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland zur Tagung Fachkommunikation im Wandel II einladen, die vom 6.- 8. 11. 2019 veranstaltet wird. Die Tagung knüpft an die Konferenz des Jahres 2014 an und verfolgt das Ziel, die aktuellen Veränderungsprozesse von Fachkommunikation und Fachsprachen zu beschreiben und zu diskutieren.

Verbandsarbeit erfolgreich gestalten

Montag, 11. Februar 2019

“Verbandsarbeit erfolgreich gestalten“. Ein Gemeinschaftsprojekt des IDV und des Goethe-Instituts

Poster-Wettbewerb 2019 "Sagenhafte Landschaft der Ukraine"

Freitag, 01. Februar 2019

Magst du Sagen? Kennst du welche? Und was weißt du „Sagenhaftes“ über deinen Ort – deine Stadt, dein Dorf, deine Umgebung? Welche Sagen kannst du darüber (nach)erzählen? Die Sagen können über die Entstehung der Siedlungen berichten, über die Menschen, die sie gegründet haben, über die Flüsse und Seen, Berge und Hügel. Wie wäre es, aus den einzelnen Sagen der verschiedenen Gegenden ein Panorama der sagenhaften Ukraine zu erschaffen?