Ukrainischer Deutschlehrer – und Germanistenverband
Tel./Fax: (032) 239 46 80
Universytetska, 1, Raum 417, 79000 L’wiw
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UDGV-Seite auf Facebook

 

TSCHERNIWCI

Fläche in km2: 8.100
Einwohnerzahl Oblast: 904.000
Einwohnerzahl Hauptstadt: 245.000

 

Die Oblast Tscherniwci (deutsch als Czernowitz bekannt) trägt auch den ethnographischen Namen "Bukowyna”. Diese Region, die sich im Süden bis nach Rumänien erstreckt, gehörte schon um die Zeitenwende zu den Reichen der Daker und wurde im 7. Jahrhundert slawisch besiedelt. Sie zeichnet sie aber bereits seit dem Mittelalter durch ihre Multinationalität und Multikulturalität aus: Außer Ukrainern leben hier auch Juden, Rumänen, Polen, Österreicher und Deutsche. Die bekanntesten deutschsprachigen jüdischen Persönlichkeiten dieser Region sind die Schriftsteller Karl Emil Franzos, Paul Celan und Rose Ausländer. Franzos (1848-1904) wurde in Tschortkiw geboren und wuchs in Tscherniwci auf. Er verlegte seinen Lebensmittelpunkt jedoch nach Österreich und Deutschland. Er schrieb Reiseberichte sowie epische Werke, die das Leben in den osteuropäischen jüdischen Schtetlech thematisierten, ein Milieu, aus dem er selbst stammte.

 

Die Lyriker Rose Ausländer (1901-88) und Paul Celan (1920-70) wurden beide im damals rumänischen Tscherniwci geboren und verbrachten dort auch einen großen Teil ihres Lebens, bis nach dem Zweiten Weltkrieg beide endgültig emigrierten – Ausländer in die USA, Celan nach Frankreich. Neben ihrer Herkunft verband sie die Erfahrung der Zwangsarbeit und des Lebens im Ghetto während des Zweiten Weltkrieges. Ausländers Gedichte auf Deutsch und Englisch blieben lange Zeit eher unbekannt. Unter Celans Werken fand bereits in den 1950ern vor allem die "Todesfuge" (1945) große Beachtung.

 

Neueste Nachrichten

Herzliche Grüße zum 1.September - zum Schulanfang!

Mittwoch, 01. September 2021
Herzliche Grüße zum 1.September - zum Schulanfang!
index.jpg

Fotoliterarisches Seminar zur Erinnerungskultur (11.-16.10.2021, Kyjiw)

Freitag, 20. August 2021

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

im Anhang finden Sie die Informationen zum Call for Papers, dem Fotoliterarischem Seminar zur Erinnerungskultur "Verschwindende Spuren".

Ihr UDGV

IDT-Schmankerl 2021

Freitag, 23. Juli 2021

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

im Anhang finden Sie die Informationen zum Call for Papers, den IDT-Schmankerl 2021 und dem Kurzfilmwettbewerb.