Ukrainischer Deutschlehrer – und Germanistenverband
Tel./Fax: (032) 239 46 80
Universytetska, 1, Raum 417, 79000 L’wiw
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UDGV-Seite auf Facebook

42651323_328826864543650_1027987700604469248_n.jpg

 

Kalenderwettbewerb des Ukrainischen Deutschlehrer- und Germanistenverbandes (UDGV) „Märchen – kein alter Hut“ 2013 (für Schüler)

Neueste Nachrichten

Online-Ausstellung "Bygone Nearby \ 75 Jahre Kriegsende"

Mittwoch, 25. November 2020

Liebe DeutschlehrerInnen, 

wir laden Sie ganz herzlich zur Online-Vernissage am Freitag ein. Junge UkrainerInnen, PolInnen und Deutsche haben an einer gemeinsamen Fotoausstellung zum Gedenken des Kriegsendes vor 75 Jahren gearbeitet. Hören und sehen Sie, was die Jugendlichen bei ihren Recherchen bewegt hat.

Projekt „Literarischer Reiseführer Lwiw - digitalisiert“ – Bericht für IFA

Dienstag, 24. November 2020

Lwiw gehört zu denjenigen Städten, deren Straßen und Bauwerke, deren Pflastersteine und Denkmäler lange und wechselvolle Geschichte atmen. Infolge seiner mannigfaltigen historischen Ereignisse stellte Lwiw einen wichtigen Ort in Halytsch-Wolhynien, einen Teil von Polen-Litauen, die Hauptstadt des Österreichischen Kronlands Galizien, Polens Osten und Russlands Westen dar und trägt heute den stolzen Status der Kulturhauptstadt der Ukraine. Unsere Löwenstadt ist unter anderem eine der Metropolen, deren Gesicht sich im literarischen Narrativ niedergeschlagen hat und die ihre Beziehungen zur Literatur jederzeit und unter beliebigen Umständen zu bewahren pflegen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Lemberg zu erkunden. Aber gerade eine literarische Reise kann ihren Wanderern das anbieten, was sie mit bloßem Auge nicht sehen würden.

„Zu Gast zu Hause: elektronische Datenbank deutschsprachiger Entlehnungen im Ukrainischen“ mit Übungen und Aufgaben für den Unterricht

Sonntag, 22. November 2020


Liebe FreundInnen des Ukrainischen Deutschlehrer- und Germanistenverbandes,

sind Sie auch manchmal in der Situation, dass sich Ihre SchlürerInnen und StudentInnen beschweren, dass Deutsch eine sehr komplizierte Sprache ist und Ihnen Argumente fehlen, um zu beweisen, dass Deutsch und Ukrainisch durchaus ähnlich sind?